Das Fotoprojekt „Auf ein Kölsch“ wurde 2015 vom Kölner Fotografen Ben Hammer ins Leben gerufen.

Nach seinem Umzug nach Köln verband Ben die Arbeit mit der Stadt und traf in über 50 Blogbeiträgen Freunde und Fremde in ihren Lieblingskneipen, um mehr über die Stadt und ihre Menschen zu erfahren.

Das besondere: Der Gäst wählt stets den Ort. Die Abende dokumentiert Ben mit seiner Kamera. 11 Formfragen an jeden Gast und ein kleiner Text über den Abend und den jeweiligen Menschen rundeten die ersten fünfzig „Auf ein Kölsch“ Begegnungen ab. Es folgte eine Kneipentour mit Fotoausstellungen im „Little Lui“, dem „Stiefel“, der „Stapel.bar“, der „Kölschbar“ und dem Grünfeld.

2020 wurde das Projekt nach einer drei-jährigen Pause reanimiert. Jeder Kölner und jede Kölnerin ist herzlich eingeladen, ein Teil von „Auf ein Kölsch“ zu werden.